Fickt die Zielgruppe

Fickt die Zielgruppe

2641
0

Ohne die kulturpessimistische Keule zu schwingen ist die digitale und analoge Kulturproduktion zu einer traurig-affirmativen Angelegenheit geworden. So oder ähnlich habe ich gestern Abend zumindest  Dennis Scheck verstanden, der als Gast von Markus Lanz wenig später Julia Klöckner noch eine fein formulierte Absage an die Berechtigung der Demokratie in der Kultur servieren durfte. Das weckte bei mir die Erinnerung an Clemens Herbstmeister, den deutsch-schweizerischen Eishockeyprofi und Querflötisten, der vor einiger Zeit seinen Lieblingskulturdiktatoren von WDR 5 ein publizistisches Denkmal setzte.

SHARE
1970 am linken Niederrein geboren, ist Axel Post Vater von zwei Töchtern. Er betreibt eine Kommunikationsagentur namens Yukawa in Köln und ist Fan von Wes Anderson, Noriaki Kasai und Borussia Mönchengladbach. Axel Post hat einige Jahre in der Schweiz verbracht, wo man ihn unter seinem Pseudonym Clemens Herbstmeister gleichermaßen liebt wie hasst. Axel Post ist seit 2006 mit einer der schlauesten Frauen der Welt verheiratet.

NO COMMENTS

LEAVE A REPLY